Innovationspreis der Wallfahrtsstadt Werl

Seit 2008 vergibt die Stadt Werl im zweijährigen Rhythmus mit Unterstützung der Sparkasse Werl den "Innovationspreis der Wallfahrtsstadt Werl".

Die Idee der Preisvergabe entwickelte sich im Rahmen der Stadtentwicklungsinitiative "Werl gewinnt die Zukunft - Syntegration 2010plus". Mit der Auszeichnung soll insbesondere darauf aufmerksam gemacht werden, was die hier ansässigen Unternehmen und Dienstleister in wirtschaftlicher Hinsicht bewegen, welche "neuen Wege" sie beschreiten und welche innovativen Entwicklungen in der Werler Wirtschaft vorangetrieben werden.

Parallel dazu wird jeweils auch der "Anerkennungspreis der Wallfahrtsstadt Werl" verliehen, der darauf ausgerichtet ist, Initiativen oder Vereine auszuzeichnen, deren ausgeprägtes gesellschaftliches Engagement die sich ständig verschärfenden und verändernden Entwicklungen in unserer Gesellschaft im Blick hat und durch entsprechende Aktivitäten darauf reagiert. Er bildet so quasi das bürgerschaftliche Pendant zum wirtschaftlich ausgerichteten Innovationspreis.

Beide Preise sind mit einem von der Sparkasse gestifteten Preisgeld von jeweils 1.000 Euro verknüpft, die den jeweiligen Preisträgern während eines Festaktes unter Beteiligung der Jury, Gästen aus der Werler Wirtschaft, Politik, Verwaltung und Vertretern von Verbänden und Vereinen verliehen wird.

 

Ansprechperson:
Adrian Gruschka
Gesellschaft für Wirtschaftsförderung und Stadtentwicklung mbH
Raum B 316
Telefon: 02922 / 800 7002
Fax:       02922 / 800 7099
Email:    adrian.gruschka(at)gws-werl.de

 

Verleihung Innovationspreis 2018

Am 14. November 2018 verlieh im Rahmen eines Festaktes die Wallfahrtsstadt Werl mit Unterstützung der Sparkasse SoestWerl den „Innovationspreis Wirtschaft“ an die Fa. Paul Neuhaus GmbH.

Die Jury, die sich u.a. aus Vertretern der IHK Arnsberg, der Fachhochschule Südwestfalen, der Hochschule Hamm-Lippstadt zusammensetzt, war der Überzeugung, dass die Fa. Neuhaus mit ihrer intelligenten Lichtsteuerung Q-Smart Home Lights einen besonders innovativen Ansatz fährt.

Der Geschäftsführer Ralf Neuhaus nahm den Preis in Form eines "Ikosaeders" erfreut entgegen und verkündete, dass das Preisgeld von € 1.000, gestiftet von der Sparkasse SoestWerl, dem Werler Verein „Wirtschaft für Werl“ zukommen wird.

Die Ehrung fand in der Kundenhalle der Sparkasse in Werl statt zu der zahlreiche Gäste aus Wirtschaft, Politik, Vereinen und Verwaltung kamen.
Auch ein prominenter Redner folgte der Einladung zur Innovationspreisverleihung, Christian Lindner, FDP-Bundesvorsitzender und Vorsitzender der FDP-Fraktion im Deutschen Bundestag. Er begeisterte das Publikum mit seinem Vortrag „Für Wohlstand und Stabilität – warum wir uns immer neu erfinden müssen“ und nahm sich Zeit, die ein oder andere Frage aus Politik und Wirtschaft den Gästen zu beantworten. Mit kleinen Snacks, Getränken und guten Gesprächen klang der Abend gelungen aus.

Weitere Informationen unter: https://soestwerl.sparkasseblog.de