Ehrenamtskarte

Wofür steht die Ehrenamtskarte?
Die Ehrenamtskarte NRW ist ein Zeichen des Dankes und der Anerkennung für die Bürgerinnen und Bürger, die sich intensiv und überdurchschnittlich in einem Ehrenamt engagieren.

Die Karte wird an diejenigen Personen ausgegeben, die sich in besonderem Maße für die Gesellschaft einsetzen, die ihre Zeit und ihre Kraft im sozialen, kirchlichen, kulturellen oder auch sportlichen Bereich freiwillig und unentgeltlich zur Verfügung stellen.

Die Konzeptidee
Das Land NRW hat zusammen mit den Kommunen das landesweite Projekt "Ehrenamtskarte" ins Leben gerufen. Mit der Ehrenamtskarte wird die Wertschätzung und der Dank für den hohen persönlichen Einsatz der ehrenamtlich Tätigen ausgedrückt.

Mit der Vergabe der Ehrenamtskarte soll den zahlreichen Bürgerinnen und Bürgern mit mehr als bloßen Worten gedankt werden - sie haben die Möglichkeit, landesweit in den Kommunen, die sich an dem Projekt "Ehrenamtskarte NRW" beteiligen, Vergünstigungen in Anspruch zu nehmen. Das können Museen, Bibliotheken, Theater, Schwimmbäder, Volkshochschulen und Freizeiteinrichtungen ebenso sein wie Dienstleistungen, Einzelhändler, Apotheken, Kinos, Restaurants, Sportstätten oder Hotels (Übersicht unter www.ehrensache.nrw.de).

Die Ehrenamtskarte NRW in der Wallfahrtsstadt Werl
Der Rat der Stadt Werl hat die Einführung der Ehrenamtskarte im Februar 2013 beschlossen.

Die Gültigkeit der Ehrenamtskarten beträgt 2 Jahre.

Umfangreiche Informationen für alle Werler Bürgerinnen und Bürger sind ebenfalls auf der Internetseite www.ehrensache.nrw.de erhältlich.

Wer kann sich für die Ehrenamtskarte NRW bewerben?
Bewerben können sich alle Werler Bürgerinnen und Bürger, die sich hier oder in einer anderen Stadt zeitlich intensiv ehrenamtlich engagieren. Aber auch diejenigen Personen, die außerhalb der Wallfahrtsstadt Werl wohnen, aber in Werler Vereinen, Verbänden oder Organisationen ehrenamtlich tätig sind, sind aufgefordert, sich zu bewerben.

Welche Voraussetzungen müssen die Antragstellenden erfüllen?
mindestens 5 Stunden ehrenamtliche Tätigkeit pro Woche oder Intensiveinsätze mit 250 Stunden pro Jahr (z.B. Lehrgänge, Freizeitbegleitungen)

  • das Ehrenamt muss in dieser Intensität bereits seit 2 Jahren ausgeübt werden
  • die ehrenamtliche Tätigkeit muss ausschließlich für Dritte ohne den Erhalt einer Aufwandsentschädigung (ausgenommen reine Kostenerstattung) ausgeübt werden
  • das Mindestalter für die Vergabe der Ehrenamtskarte beträgt 16 Jahre

Wie kann ich mich bewerben und wo reiche ich den Antrag ein?
Die Ehrenamtlichen müssen ein entsprechendes Antragsformular vollständig ausfüllen, unterschreiben und bei der Wallfahrtsstadt Werl einreichen. Die Angaben sind zuvor durch die entsprechenden Vereine, Institutionen o.ä. durch zwei Unterschriften zu bestätigen. Das Antragsformular zum Ausdrucken finden Sie unten. Es kann auch telefonisch angefordert werden und wird dann zugesandt.

Die Anträge sind an das Rathaus der Wallfahrtsstadt Werl - Abteilung Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungen - zu richten. Sie werden aber auch an der Information des Rathauses entgegengenommen.

Welche Fristen sind zu beachten?
Bewerbungen zum Erhalt der Ehrenamtskarte sind grundsätzlich fortlaufend möglich. Es wird regelmäßige Ausgabetermine zwei- bis dreimal jährlich geben.

Ihre Ansprechperson

Gabriele Distelhoff

Tel. 02922 800-1003