Kinozeit: Nur eine Frau

Film zum Internationalen Frauentrag

Mitten in Berlin wird Aynur (Almila Bagriacik) von ihrem Bruder Nuri (Rauand Taleb) auf offener Straße erschossen. Arglos hat sie ihn zur Bushaltestelle begleitet, weniger hundert Meter entfernt in der Wohnung schläft ihr fünfjähriger Sohn Can.

Doch wie ist es zu dieser Tat gekommen?

„Nur eine Frau“ ist die wahre Geschichte einer selbstbewussten jungen Frau, die das Leben liebt und die genau weiß, wie sie es leben möchte. Die der Gewalt in ihrer Ehe entflieht und sich auch von ihren Brüdern und Eltern nicht vorschreiben lässt, was sie zu tun hat.

Sie sucht sich und ihren Sohn eine eigene Wohnung, macht eine Lehre, geht aus und lernt neue Freundinnen und Männer kennen. Sie weiß, dass sie sich damit gegen die Traditionen ihrer Familie stellt und sich selbst in Gefahr bringt. Doch ihr Drang nach Freiheit ist größer.

 

Der Film wurde von Sandra Maischberger, Journalistin, Fernsehmoderation und Autorin, produziert.

Veranstalter Treffpunkt Leben im Alter e.V.
Kurfürstenring 31
59457 Werl

Telefon: 02922 927 5000
E-Mail: treffpunkt-werl@web.de

In Kooperation mit der Gleichstellungsstelle der Wallfahrtsstadt Werl


Termin

Freitag, 13.03.2020

Uhrzeit

16:00 Uhr
19:30 Uhr

Veranstaltungsort

Treffpunkt Leben im Alter e.V.
Kurfürstenring 31
59457 Werl

Telefon: 02922 927 5000
E-Mail: treffpunkt-werl@web.de

Preise

Erwachsene5,00 €

Barrierefreiheit

Veranstaltung ist behindertengerecht zugänglichFolgende Einrichtungen für Behinderte sind vorhanden:
  • Rampe
  • Behindertengerechtes WC

Karte und Anfahrt


Anfahrt: Routenplaner aufrufen