Aktuelle Nachrichten aus der Musikschule

Neuer Eltern-Kind-Kurs in der Musikschule

Bereits vor der Geburt nehmen Kinder im Mutterleib unterschiedlichste Klänge und Geräusche wahr: die Stimmen der Eltern, Alltagsgeräusche, Musik und nicht zuletzt den Herzschlag der Mutter. So erwerben sie bereits in diesem frühen Stadium die Fähigkeit für rhythmische Bewegungen und zum Singen.

Das musikalische Potential der Kinder soll speziell in den ersten drei Lebensjahren durch den gemeinsamen Umgang von Eltern und Kindern mit Musik gefördert werden. Gerade diese Zeit der Entwicklung ist besonders wichtig für eine geistig-seelische Formung eines Menschen.

Die Musikschule Werl-Wickede(Ruhr)-Ense bietet deshalb ab November 2018 einen neuen Eltern-Kind-Kurs (MUKIMU) an. Im Mittelpunkt des Kurses steht das gemeinsame Musikerleben von Eltern und Kind.

Mit Liedern, Finger- und Handspielen, rhythmischen Versen und musikalischen Spielen geht die Gruppe durch die Jahreszeiten.

Kindgemäße Instrumente wie Glöckchen, Rasseln, Klanghölzer, kleine Handtrommeln und verschiedene Materialien wie Bälle, Reifen und Tücher werden dabei eingesetzt. Die Unterrichtsstunden werden durch Rituale wie Begrüßungs- und Schlusslied strukturiert.

In dem Eltern-Kind-Kurs geht es um die pure Freude am Musizieren. Musik wird hier spielerisch mit viel Spaß erlernt und verinnerlicht – musikalische Frühförderung ganz ohne Leistungsdruck und Zwang.

In der Regel nehmen an den Eltern-Kind-Kursen ein Elternteil und das Kind teil. Aber auch Großeltern, Paten oder andere, feste Bezugspersonen des Kindes können dieses Angebot wahrnehmen.

Termin: Freitagnachmittags,  gegen  16.00 Uhr, ehem. Elisabeth-Haus, Kapellenraum, Kämperstraße, Werl

Information und Anmeldung:

Musikschule Werl-Wickede(Ruhr)-Ense
Kirchplatz 5
59457 Werl
Tel:02922/ 972419
Fax: 02922/ 972413
Email: musikschule(at)werl.de

JeKits-Orchester der Walburgisschule beim JeKits-Tag 2018

Zum JeKits-Tag 2018 in Arnsberg-Neheim reisten am vergangenen Sonntag die JeKits-Kinder der Werler Walburgisschule. Gemeinsam mit 200 anderen Kindern  aus allen Teilen des Hochsauerlandkreises und aus der Musikschule Fröndenberg musizierten sie im Kulturzentrum Berliner Platz unter  der Leitung von Tatjana Steinmetz und Heinz-Josef Buddemeier im JeKits-Orchester.

Moderiert wurde das Konzert von Uta Minzberg, die als phantasievoll verkleidete Hofdame Andantina Mezzoforte auftrat. Gemeinsam mit den jungen JeKits-Musikern und einem großen Buch mit Zaubersprüchen versuchte sie, den Vergessens-Zauber zu lösen, der das Land Melodizia  befallen hatte.  Dazu mussten viele Lieder, Tänze und Musikstücke der verschiedenen JeKits-Orchester erklingen. Aber erst ganz am Schluss – mit Hilfe aller Kinder auf der Bühne und der mitsingenden Eltern und Zuschauer im Saal löste sich die Verzauberung wieder – Melodizia war gerettet!

Ein buntes Rahmenprogramm mit viel Musik, Bastelstationen, Ausprobierstationen für verschiedene Instrumente und einem spannenden Musikquiz ergänzten den JeKits-Tag 2018.

JeKits ist ein Bildungsprogramm des Landes NRW und wird in den Grundschulen gemeinsam mit den örtlichen Musikschulen durchgeführt. Die Musikschule Werl-Wickede(Ruhr)-Ense arbeitet derzeit mit neun Grundschulen zusammen.