Kurpark Werl

Beschreibung

Der Kurpark stammt noch aus der Zeit des Solbades Werl und reicht in seinen Ursprüngen bis in das 19. Jahrhundert zurück. Der ursprüngliche alte Teil mit Teich, Springbrunnen und Brücke, bietet durch seinen alten Baumbestand wunderschöne Perspektiven. Im Farbenspiel der Jahreszeiten gibt es immer wieder neue Anblicke zu entdecken. Spielplätze bieten Kindern Abenteuer und Kunstobjekte beim Spaziergang Abwechslung. Im Umfeld der plätschernden Saline heißt es dann durchatmen und entspannen. Der Wiener Hof lädt direkt im Park zum Verweilen auf der Aussichtsterrasse ein.

Der Kurpark liegt unmittelbar am nördlichen Ende der Fußgängerzone, so dass, bei Lust zum Bummeln, auch noch ein Ausflug in die Innenstadt unternommen werden kann.

Auch der Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) stellt in seinem neuen Buch "Parks und Gärten in Südwestfalen" den Kurpark Werl zusammen mit dem Parkfriedhof vor.

Für Naturinteressierte besteht die Möglichkeit einen Baumrundgang durch den Kurpark zu machen, bei dem einheimische aber auch fremdländische Baumarten besucht werden können. Dabei wechseln sich junge Exemplare mit altbetagten Baumveteranen ab. Ein abwechslungsreicher Rundgang durch den Park der unter Formulare und Informationen zu diesem Produkt (s. unten) heruntergeladen und ausgedruckt werden kann, um die Informationen auf die Tour mitzunehmen.

Bild: Erholungssuchende genießen die Atmosphäre am oberen Teich und der Saline im Kurpark

Erholungssuchende genießen die Atmosphäre am oberen Teich und der Saline im Kurpark

Zuständige Abteilung

Kommunalbetrieb Werl (KBW)

Formulare und Informationen zu diesem Produkt: