Stadtführer für Menschen mit Behinderungen

Beschreibung

Neben der Titelseite des Stadtführes sehen Sie den Bürgermeister im Gespräch mit zwei jugentlichen Rollstuhlfahrer bein Agendafest und das Agendalogo

Im Rahmen der Lokalen Agenda 21 hat die Agendagruppe „Kultur und Bildung“ einen speziell auf die Belange von Menschen mit Behinderungen zugeschnittenen Stadtplan entwickelt. Der Gruppe ging es vor allem darum, den Menschen, die aus den verschiedensten Gründen im Alltagsleben körperlich benachteiligt sind, auf die Örtlichkeiten, die sie besuchen wollen, vorzubereiten. Zusammen mit Schülern und Schülerinnen wurden daher detailliert die Gegebenheiten vor Ort, in Gesundheitseinrichtungen, Veranstaltungsräumen und öffentlichen Einrichtungen als Grundlage aufgenommen und in den „Stadtführer für Menschen mit Behinderungen“ eingearbeitet.

Der Stadtführer beinhaltet auf rund 175 Seiten, mit Ringelbindung im handlichen Format, Auskunft über ca. 500 verschiedene Objekte in Werl bezüglich der Ausstattung für Menschen mit Behinderungen. Unter Verwendung von Symbolen und Piktogrammen sowie farblichen Zuordnungen, werden die verschiedenen Informationen leicht überschaubar dargestellt. So zum Beispiel Zugangs- und Parkmöglichkeiten oder Stellplätze und Sanitäranlagen. Eine Legende mit Erläuterungen erleichtert die Handhabung.

 

Auf den unten angegebenen Seiten befinden sich einige Auszüge aus dem Stadtführer zur Veranschaulichung des Inhalts.

Der „Stadtführer für Menschen mit Behinderungen“ ist, ebenerdig, in der Stadtinformation, Steinerstraße 2 (Fußgängerzone), Tel.: 02922/8703500, gegen eine Schutzgebühr von 3,- € erhältlich.

Weitere Informationen finden Sie auf folgenden Seiten:

Zuständige Abteilung

Umweltbüro