Gelber Sack

Beschreibung

Die Sammlung der Gelben Säcke ist ein rein privatrechtliches System der Dualen Systeme Deutschland und gehört daher nicht zur städtischen Abfallentsorgung. Es wird nicht über die Abfallgebühr finanziert.
Die Stadt Werl übernimmt im Rahmen der Bürgernähe lediglich eine vermittelnde Funktion ohne nachhaltigen Einfluss auf die Abwicklung des Systems zu haben.

Leichtverpackungen werden in der Stadt Werl im Gelben Sack vierwöchentlich abgeholt.

Im gelben Sack werden folgende Verpackungen gesammelt:

  • Kunststoff z.B. Becher, Folien, Beutel, Flaschen, Becher
  • Verbundstoffe z.B. Getränke- und Milchkartons, Vakuumverpackungen, Tiefkühlverpackungen, - kartons
  • Metall z.B. Konserven- und Getränkedosen, Verschlüsse, Alu-Deckel, Alu-Folien.

Bitte geben Sie keine Nichtverpackungen, wie z.B. Spielzeug, Schüsseln, Abdeckfolien oder Eimer in den Gelben Sack. Diese Artikel gehören in den Restmüll. Falsch befüllte Säcke können bei der Sammlung stehen gelassen werden.

Die Gelben Säcke müssen in den jeweiligen Abfuhrwochen (gelber Sack im Abfallkalender) bis spätestens 06:00 Uhr an die Straße gestellt werden.

In den Sammelwochen ist die Abfuhr:
dienstags:
Westönnen, Mawicke, Blumenthal
mittwochs: Kernstadt und Ostuffeln
donnerstags: Büderich, Holtum, Budberg, Hilbeck, Sönnern, Niederbergstraße, Oberbergstraße


Gelbe Säcke sind erhältlich:
ForYou-Shop, Bahnhofstraße 13, in Werl
Lebensmittel Sauer, Unnaer Straße 21, in Werl
Friseur Bokermann in Büderich
Lebensmittel Sauer, Breite Straße 11, in Westönnen
EP-Leber, Melsterstraße 11



Übrigens.....
...ist das Recyling-Zeichen kein Umweltzeichen und hat mit der Umweltfreundlichkeit des Produktes nichts zu tun. Er zeigt lediglich, dass mit dem, im Kaufpreis enthaltenen Entgelt die Einsammlung und Verwertung der Verpackungsmaterialien finanziert werden soll.
Eine vollständige stoffliche Verwertung ist jedoch nicht gegeben. Vielmehr ist heute auch die thermische Verwertung, mit der ein vollständiger Verlust der im Abfall enthaltenen Rohstoffe verbunden ist, ein zugelassenes Verfahren.
Daher daran denken, nur Abfallvermeidung von Anfang an ist eine nachhaltige Alternative.

Abfuhrtermine enhält der Abfallkalender

Weitere Informationen rund um den "Gelben Sack" erhalten Sie beim Service-Telefon: 02921 353 253 


Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an die Abfallberatung.

Weitere Informationen finden Sie auf folgenden Seiten:

Zuständige Abteilung

ESG-Abfallberatung