Wie kann ich mich ehrenamtlich engagieren?

Um die neu in Werl angekommenen Menschen ehrenamtlich zu unterstützen, gibt es bereits eine breite Palette an Angeboten

Für gute Absprachen über in den Aktionsfeldern geplante und durchgeführte Angebote für geflüchtete Menschen hat sich im November 2015 ein Netzwerk engagierter Vereine/Träger/Initiativen gegründet, das sich regelmäßig über laufende Aktionen und Bedarfe austauscht.

Wenn Sie sich im Rahmen der Flüchtlingsinitiative selbst engagieren möchten, können Sie das auf folgenden Wegen tun:

  • Sie wenden sich direkt an einen der Netzwerk- Partner und schließen sich so bei Interesse einem bestehenden Angebot an. (Ansprechpartner sh. "Aktionsfelder")
  •  Sie haben eine eigene Idee zu einem bestehenden Aktionsfeld?
    Dann können Sie sich an die Netzwerkpartner mit ähnlichen Themen (z.B. Sport, Sprache etc.) wenden, um ihre Idee im Rahmen des Vereinsangebots umzusetzen.
  •  Wenn Sie eine ganz eigene Idee haben, die zu keiner der bestehenden Aktionen passt und die Sie gerne voranbringen möchten, wenden Sie sich an die Koordinatoren im "Werkstatt"- Team. Gemeinsam wird dann überlegt, ob und wie eine Realisierung Ihrer Idee möglich ist.

Ansprechpartner/in:
Frau Benna Uhlenberg:  02922/ 90 90 70
Herr Karl Poth: 0170-461 87 39

  •  Sie möchten kein festes Angebot machen, sprechen aber eine oder mehrere Sprachen und möchten sich ehrenamtlich für Übersetzungshilfen zur Verfügung stellen? Dann wenden Sie sich an die Netzwerk-Koordination  -  denn  alle "Sprachmittler"  werden in  einer Dolmetscherliste aufgeführt und bei Bedarf von den Kolleginnen und Kollegen oder anderen Engagierten angesprochen.

Ansprechpartnerinnen  für die Netzwerkarbeit und für weitere Fragen zum Thema Ehrenamt:

Gitta Schwarck, 02922/800 5003 ,  email hidden; JavaScript is required

S. Börger, 02922/800 5009 , email hidden; JavaScript is required

B. Fuhrmann, 02922/ 800 5012 , email hidden; JavaScript is required